Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Brigitte Freihold, DIE LINKE im Bezirkstag Pfalz

Brigitte Freihold

Hüttensanierungsprogramm lässt weiter auf sich warten

Seit Jahrzehnten hat sich ein erheblicher Sanierungstau aufgebaut

DIE LINKE im Bezirkstag Pfalz: Bewältigung des Sanierungsstaus duldet keinen Aufschub mehr

Bereits 2015 wurde vom Vorsitzenden des Bezirksverbandes Pfalz, Theo Wieder, eine Bestandsaufnahme aller Pfälzerwald Hütten angekündigt. Dabei sollte festgestellt werden, welche Brandschutzmaßnahmen anhängig sind, welche baurechtlichen Maßnahmen durchgeführt werden müssen und welche Sanierungsmaßnahmen zur Aufrechterhaltung hygienischer Standards notwendig sind. Die Bestandsaufnahme sollte schließlich in ein umfassendes Renovierungs-und Sanierungsprogramm einfließen und erste Baumaßnahmen in Zusammenarbeit mit den Ortsgruppen des Pfälzerwaldvereins geplant werden.

Dazu erklärt DIE LINKE im Bezirkstag Pfalz, Brigitte Freihold: „Seit Anfang des Jahres gibt es eine Förderzusage über 250.000 Euro aus Mitteln der EU, um den Sanierungsbedarf im pfälzischen Hüttenwesen festzustellen. Eine Planstelle für Architektenleistungen zur Durchführung der Bestandsaufnahme wurde bereits im vergangenen Jahr geschaffen. Die Bestandsaufnahme hätte eigentlich unmittelbar nach der Zusage der Fördermittel beginnen können. Eine weitere Verzögerung bei der Feststellung der baulichen Mängel wäre daher nicht nachvollziehbar und es ist dringend geboten, den Ankündigungen nun auch Taten folgen zu lassen. Die Pfälzerwaldhütten sind für den Tourismus und die Naherholung unverzichtbar. Seit Jahrzehnten hat sich ein erheblicher Sanierungstau aufgebaut, dessen Bewältigung keinen Aufschub mehr duldet. Dazu ist die seit Jahren angekündigte Bestandsaufnahme nur ein kleiner Schritt und noch lange kein Sanierungs- und Investitionsprogramm. Leider gibt es auch von der Landesregierung noch keine Signale, wie der Beitrag des Landes bei den notwendigen Maßnahmen aussehen könnte und welche finanziellen Mittel dafür in Aussicht gestellt werden. Schon jetzt ist daher absehbar, dass für die kommende Urlaubssaison keine konkreten Verbesserungen im Hüttenwesen greifen werden. Das ist schade, denn je länger die notwendigen Baumaßnahmen hinausgezögert werden umso mehr werden die Pfälzerwaldhütten an touristischer Attraktivität verlieren.“

Brigitte Freihold, DIE LINKE im Bezirkstag Pfalz