Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Brigitte Freihold

Projekt des Forstamtes Westrich mit Bildung für nachhaltige Entwicklung verknüpfen

Engagement und Eigeninitiative wichtige Faktoren

DIE LINKE im Bezirkstag Pfalz: Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen hat Rahmenbedingungen geschaffen

Im Februar hat der Ausschuss für das Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen des Bezirkstags Pfalz das Konzept „Bildung für nachhaltige Entwicklung im Pfälzerwald“ verabschiedet. Das Konzept basiert auf den internationalen und nationalen Aktionsplänen für Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) und schafft die Voraussetzungen für gemeinsame Projekt und ein gemeinsames Handeln aller Akteure in den Bereichen Bildung, Naturschutz und Naturerleben. Das Bildungskonzept wird als Leitlinie für alle gesellschaftlichen Gruppen angeboten, die im Bereich der Bildung für nachhaltige Entwicklung aktiv sind.

Dazu erklärt DIE LINKE im Bezirkstag Pfalz, Brigitte Freihold: „Die Initiative des Forstamtes Westrich, Waldpädagogen und zertifizierte Natur-und Landschaftsführer für Umweltbildung einzusetzen, ist unbedingt begrüßenswert und zeigt, dass Engagement und Eigeninitiative wichtige Faktoren sind, um Projekte voranzutreiben. Die in internationalen und nationalen Aktionsplänen verabschiedeten Standards gehen jedoch weit über Umweltbildung und die Erfahrbarkeit von Naturerlebnissen hinaus: Bildung für nachhaltige Entwicklung ist ein ganzheitlicher Ansatz, der bei frühkindlicher Bildung beginnt und auf eine Veränderung des individuellen Lebensstils hin zu einer nachhaltigen Lebensweise hinarbeitet. Das vom Naturparkausschuss des Bezirksverbandes verabschiedete Konzept Bildung für nachhaltige Entwicklung im Pfälzerwald beinhaltet das Angebot zur Teilnahme und gemeinsamen Gestaltung dieses Prozesses für alle Akteure in diesem Bereich. Deshalb liegt es nahe, das Projekt des Forstamtes Westrich mit dem bereits vorliegenden Handlungsrahmen zu verknüpfen, gemeinsame Ziele zu formulieren und das begrüßenswerte Engagement von Theodor Ringeisen und Dieter Müller in das Gesamtkonzept einzubinden. Zumal Landesforsten Rheinland-Pfalz und seine Plattform wald-rlp.de einer der Hauptakteure des vom Bezirksverband auf den Weg gebrachten Konzeptes für Bildung für nachhaltige Entwicklung ist.“

Brigitte Freihold, DIE LINKE im Bezirkstag Pfalz